Modul für drahtlose Inbetriebnahme erleichtert Umrichter-Handling

Es geht auch ohne Draht

Siemens hat das Portfolio der Sinamics G120 Umrichterreihen um eine Option für die drahtlose Inbetriebnahme, Diagnose und Service erweitert. Bild: Siemens Schweiz AG
Siemens Schweiz AG /

Mit dem Sinamics G120 Smart Access Module lassen sich Mobilgeräte wie Tablet, Smartphone oder Laptop kabellos via Wi-Fi mit den Umrichterreihen Sinamics G120, Sinamics G120C und Sinamics G120P verbinden.

Die kabellose Verbindung via Wi-Fi erleichtert das Umrichter-Handling erheblich. Das Modul wird in wenigen Schritten über einen herkömmlichen Webbrowser und ein gängiges Betriebssystem eingerichtet; dank Webserver-Funktion ist ein Download zusätzlicher Software nicht nötig. Das G120 Smart Access Module ist für Sinamcis G120C, Sinamics G120 mit Control Unit CU230P-2 und CU240-E2 sowie für Sinamics G120P mit CU230P-2 verfügbar.

Da die Nutzung des Moduls nicht an einen bestimmten Webbrowser gebunden ist, ist der Anwender frei in der Wahl von Webbrowser und Endgerät. Via Smartphone, Tablet oder Laptop wird damit der Umrichter in Betrieb genommen, parametriert und gewartet. Zudem ist es möglich, den Motor im JOG-Modus zu testen. Über die drahtlose Verbindung können Fehler- oder Warnmeldungen schnell erkannt sowie Einstellungen gespeichert und zurückgesetzt werden. Besonders einfach für das Handling mehrerer Umrichter ist die Funktion, die Einstellungen eines Umrichters zu multiplizieren und an andere Mobilgeräte zur Inbetriebnahme weiterer Umrichter zu schicken. Auch besteht die Möglichkeit, das Sinamics G120 Smart Access Module umzustecken. Dadurch können mehrere Umrichter der genannten Reihen über ein einziges mobiles Endgerät in Betrieb genommen werden. Das Modul dient in diesem Fall als transportabler Speicher mit webbasierter Bedieneinheit und drahtloser Client-Anbindung.