Unternehmensnews

Kraftspannfutter mit Permanentschmierung und Durchgangsbohrung

Bild: Schunk
/

Mit dem gewichtsreduzierte Drehfutter Rota NCA können Maschinenbauer und Fertigungsbetriebe ein extrem breites Anwendungsspektrum abdecken.

Mit seiner grossen Durchgangsbohrung für die automatisierte Stangenbeladung und seinem Spannbereich deckt das. Die Geometrie des Futterkörpers erlaubt eine gute Zugänglichkeit für Werkzeuge, so dass das Kraftspannfutter vor allem für den Einsatz auf modernen Dreh-Fräszentren prädestiniert ist. Zudem sorgt das gewichtsreduzierte Design für eine hohe Energieeffizienz sowie verkürzte Zeiten zum Beschleunigen und Abbremsen. Um eine maximale Prozesssicherheit zu gewährleisten, sind sämtliche Funktionsteile gehärtet und geschliffen. Das spitzverzahnte Kraftspannfutter (1,5 mm x 60° oder 1/16'' x 90°) gibt es in fünf Baugrössen von 160 bis 330 mm Durchmesser mit maximalen Spannkräften von 45 bis 160 kN und Durchgangsbohrungen von 32 bis 104 mm für Drehzahlen von 3500 bis 5500 min-1. Der Backenhub beträgt einheitlich 5,3 mm. Über eine integrierte Schnittstelle lässt sich das Drehfutter direkt auf die Maschinen adaptieren.