Unternehmensnews

Präziser messen

Bild: Baur GmbH Austria
Baur GmbH Austria /

Mit Einführung der neuen portablen TE-Diagnosesysteme PD-TaD 62 und PD-TaD 80 erweitert Baur das Einsatzspektrum und steigert so den Anwendungsnutzen bei höherer Genauigkeit. Das portable TE-Diagnosesystem PD-TaD 62 löst das PD-TaD 60 ab und passt mit seiner höheren Spannung perfekt zu der neuen VLF-Prüfanlage Viola und Viola TD. In Kombination erlauben die Geräte die Teilentladungsmessung und -ortung, die VLF-Kabelprüfung mit paralleler Teilentladungsmessung oder – mit Viola TD – zusätzlich das zeitgleiche Messen des Verlustfaktors. Wer weniger Gewicht transportieren möchte, kann PD-TaD 62 bei einem vergleichbaren Funktionsumfang auch mit Frida oder Frida TD einsetzen, den leichten VLF-Prüf- und -Diagnosegeräten für Kabel bis zirka 20 kV. In jedem Fall profitieren Anwender des PD-TaD 62 von dem geringeren Signalstörpegel und Teilentladungsmessungen mit sehr hoher Präzision. Für Genauigkeit sorgen eine Koppelkapazität von 10 nF und eine Sensitivität von ≤ 1 pC.