Mehrachsregler von Baumüller jetzt als Einkabellösung verfügbar

Sechs auf einen Streich

Der B Maxx 5800 gestattet die Regelung von bis zu sechs unabhängig voneinander regelbaren Achsen. Bild: Baumüller
/

Mit dem Mehrachsregler B Maxx 5800 lassen sich bis zu sechs Antriebsachsen unabhängig voneinander regeln. Um den Aufwand bei der Inbetriebnahme zu verkürzen, ist dieser nun auch als Einkabellösung erhältlich.

Beim Mehrachsregler B Maxx 5800 lassen sich die Achsleistungen im Regler frei kombinieren. Durch die Kombination der sechs unabhängig regelbaren Achsen in einem Regler ist die Kommunikation im System noch schneller als bei separaten Achseinheiten. Totzeiten durch die Feldbuskommunikation entfallen und es können beispielsweise Gantry-Achsen innerhalb einer CPU gerechnet werden. Durch die Kombination entfällt zudem Verdrahtungsaufwand, da nur ein Feldbusanschluss für alle Achsen notwendig ist.

Ein weiterer Pluspunkt liegt in den Safety-Funktionen des Mehrachsreglers. So kann jede Achseinheit mit unterschiedlichen Sicherheitsfunktionen ausgestattet werden. Nach der implementierten STO-Basisfunktion sind höhere Sicherheitsfunktionen bereits in der Umsetzung.

Um die Installation und Inbetriebnahme weiter zu vereinfachen, ist der B Maxx 5800 nun auch als Einkabellösung verfügbar. Anders als bei der klassischen Verkabelung, die immer ein Geber- und ein Motorkabel erfordert, ermöglicht die Kombination aus Signal- und Leistungskabel eine einfachere und weniger fehleranfällige Verdrahtung. Zudem ist die Einkabellösung platzsparender, weil beispielsweise Kabelkanäle kleiner dimensioniert werden können.